Rollenspiel: "In Nomine Satanis"

In Nomine Satanis

3. Seite

Come come to the sabbath, down by the
ruined bridge
Witches and demons are coming
Just follow the magic call
Come come to the sabbath, down by the
ruined bridge
Later on the master will join us
Called from the heart of hell

Link zu Merciful Fate

Speziell für Anfänger: Was ist ein Rollenspiel?

Kommen wir jetzt zur allgemeinen Beschreibung des Regelwerks:
Am Anfang eines Rollenspiels müssen die Charaktere, die die Spieler darstellen sollen, erst noch erstellt ("gebaut") werden. Da die Charaktere im Laufe des Spiels Aktionen ausführen müssen, z.B. Rätsel lösen, Kämpfen, Zaubern, oder technische Geräte bedienen, muß der Charakter für die entsprechenden Eigenschaften (Attribute) auch bestimmte Werte erhalten. Diese Werte werden entweder vom Spieler bestimmt oder mit Würfel ermittelt und auf einem Charakterbogen eingetragen. Für dieses Rollenspiel benötigt man nur drei verschiedenfarbige, sechsseitige Würfel (W6).
Bei In Nomine Satanis hat ein Rollenspielcharakter folgende Eigenschaften, um seine Person zu definieren: Stärke, Gewandheit, Präzision, Wahrnehmung, Ego, und Erscheinung. Mit diesen Attributen werden Aktionen durchgeführt. Mit der Eigenschaft Stärke (STR) wird die physische Kraft, oder die Ausdauer bestimmt. Der Dämon könnte, wenn er die Würfelprobe schafft, ohne Probleme mit der Faust eine nicht allzu stabile Tür zertrümmern. Die Eigenschaft Wahrnehmung (WAH) steht hauptsächlich für die fünf Sinne und wird im Fernkampf verwendet. Der Dämon könnte in der freien Natur Nahrung finden, PKW, LKW, Motorrad fahren und alle Arten von Fernwaffen einsetzen.
Mit den Würfelwerten und einer Universaltabelle wird der Erfolg (oder Mißerfolg) einer Aktion bestimmt:
In der obersten, waagerechten Zeile werden die sechs Attributwerte des Charakters eingetragen. In der ersten, senkrechten Zeile, sind Schwierigkeitsstufen von null bis drei definiert, um das gelingen (oder versagen) einer Aktion besser festlegen zu können. Der Rest der Tabelle ist mit Zahlen zwischen 11 und 66 gefüllt. Ein kleines Beispiel:
Ein Dämon kämpft mit einem Diener Gottes und versucht mit der Zauberkraft "Hörner" den Gegner aufzuspießen. Das Attribut dafür ist Stärke (z. B. 3) und die Schwierigkeitsstufe (bzw. Kraftbonus) ist 1 (diese beiden Werte werden beim Charakterbau festgelegt). Man kreuzt nun auf der Tabelle die Eigenschaft Stärke mit der Schwierigkeitsstufe und erhält eine Zahl. Dieser Wert oder weniger muß mit dem W666 erwürfelt werden, damit der Angriff gelingt. Die Einerstelle des Wurfes (ebenfalls vorher festgelegt) wird benutzt, um herauszufinden, wie gut die Aktion (Schadenspunkte) gelungen ist.
Fast jeder Würfelwurf muß zusätzlich modifiziert werden, um eine Aktion (vor allem im Kampf) noch genauer bestimmen zu können. Im Regelbuch sind verschiedene Tabellen für solche Modifikationen aufgeführt. Im Kampf könnte der Angreifer einen Trefferbonus erhalten, wenn er z. B. von hinten, oder von oben angreift. Im Gegenzug kann der Angriff aber auch erschwert werden, wenn die Auseinandersetzung in einem Fahrzeug stattfindet. Auf der Universaltabelle wird lediglich die Spalte mit dem zu erwürfelnden Wert verrückt.

Zurück zur 1. Seite

Zurück zur 2. Seite